Rumänien

„Ich sehe die Angst der Alten“ – Lebensmittelhilfe des HDZ
Rumänien · 23. Januar 2021
„Ich sehe die Angst der Alten. Sie haben Angst von dem Virus“, schreibt Pater Ferenc Agoston aus seiner Kirchengemeinde im rumänischen Sighisoara (Schässburg). Der Ort liegt in Siebenbürgen und ist seit Jahrhunderten deutschstämmig geprägt. Heute sind aber nur noch etwa ein Prozent der Menschen dort römisch-katholisch. Die Gemeinde von Pater Ferenc ist daher klein, überaltert und zudem noch sehr arm. Umso mehr fühlt er sich verpflichtet zu helfen in dieser schweren Corona-Zeit.

Rumänien · 22. Oktober 2020
Roma-Kinder haben in Rumänien keine Lobby. Die meisten leben mit ihren Familien unter ärmsten Bedingungen in lagerähnlichen Dörfern, ein Großteil kann nicht lesen und schreiben, von der rumänischen Bevölkerung werden sie ausgegrenzt und verachtet. Doch es gibt einen Ort, an dem all dies nicht zählt und jedes Kind eine Perspektive hat: Das Integrationszentrum „Stella Maris“ in Großkarol/Carei.

Rumänien · 15. April 2020
Aus Rumänien kommen gerade wieder Erntehelfer zu uns nach Deutschland. Viele Familien sind auf die Arbeit in Deutschland angewiesen, um ihre Familien durchzubringen. Denn obwohl Rumänien ein EU-Staat ist, zählt es zu den ärmsten Ländern Europas. Ganz unten auf der sozialen Leiter: Kinderreiche Familien mit niedrigem Bildungsstandard und Angehörige der Roma. Das HDZ unterstützt daher seit Jahren verschiedene Projekte in Rumänien. Auch in Corona-Zeiten geht diese Hilfe weiter.

Rumänien · 16. Oktober 2018
Im Rahmen ihres Studiums der Politik- und Sozialwissenschaften hat Lynn Krämer im Juni 2018 für fünf Wochen im Stella Maris Integrationszentrum für Roma-Kinder im rumänischen Carei gearbeitet.