Tansania

Projekt: Krankenstation, Kitandililo / Hochland von Süd-Tansania

Projekthintergrund:

Kitandililo besteht aus 15 kleinen Dörfern, die weit verstreut über ein Gebiet von ca. 400 qkm liegen. Weit ab von der nächsten Stadt im Busch des Südlichen Hochlandes von Tanzania. Es gibt weder Strom noch fließend Wasser, noch irgendeine Verkehrsverbindung. Was zu transportieren ist, muss getragen werden und alle Wege geht man zu Fuß. Die Menschen sind Kleinbauern. Sie leben vom Ertrag ihrer kleinen Felder und hoffen jedes Jahr auf eine gute Ernte. Nur wenige besitzen Schweine, Hühner oder gar Kühe. Das Hauptnahrungsmittel ist Maisbrei. Dazu etwas Bohnen, Zwiebeln oder Tomaten. Milch oder Fleisch gibt es sehr selten.

Diese Dispensary ist eine unschätzbare Hilfe für alle Menschen im weiten Umkreis von Kitandililo. Das nächste Krankenhaus ist in Ilembula, das ist ca. 80 Km von Kitandililo entfernt. 
Maßnahmen: Anbau der Krankenstation mit Schlafräumen und 14 Betten inkl. waschbaren Matratzen, Solaranlage, Generator, elektrische Wasserpumpe und Wassertanks für 3.000 Liter Frischwasser, Neubau zahnmedizinische Abteilung und Labor, Renovierung und zum Teil Vergrößerung der sieben alten Häsuer der Krankenstation