Afghanistan

Projekt: Röntgengerät Chak-e-Wardak Hospital

  • Projektpartner: Komitee zur Förderung medizinischer und humanitärer Hilfe in Afghanistan e.V. (C.P.H.A.), Dortmund
  • Zielgruppe: Bevölkerung der Provinz Wardak
  • Ziele des Projekts: Die medizinische Versorgung der armen Bevölkerung der Provinz Wardak, Afghanistan, die sich diese im Rahmen des wirtschaftlich ausgerichteten staat- lichen Gesundheitswesens nicht leisten könnte. Sie wird gewährleistet, un- abhängig vom Einkommen sowie der religiösen und politischen Prägung der betroffenen Personen.
  • Maßnahmen: Finanzielle Unterstützung zur Beschaffung von Medikamenten und medizinischem Gerät, hier: Beschaffung eines neuen Röntgengeräts

Am 06. Dezember 2011 traf das neue Röntgengerät im Chak-e-Wardak Hospital ein und wurde dort erwartungsfroh in Empfang genommen. Die Fotos zeigen das Eintreffen und die Aufstellung des Geräts.

"Nochmals vielen Dank für Ihre großzügige finanzielle Unterstützung bei der Beschaffung des neuen Röntgengeräts durch die Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte."

Rainer Stadelmann, Schatzmeister, Komitee zur Förderung medizinischer und humanitärer Hilfe in Afghanistan, e.V. (C.P.H.A)

Projekt: Humanitäre Krankenhäuser der Deutschen CIMIC - Hilfslieferung ans Krankenhaus, Dar Ul Aman / Kabul

Ankunft der Spende bei Georg Westermeyer vom GMS (German Medical Service). GMS arbeitet bereits seit über 30 Jahren in Afghanistan. Sie unterstützen und betreiben Kliniken im Großraum Kabul. Mithilfe von erfahrenen afghanischen Mitarbeitern des GMS und „Bakschisch“ an den richtigen Orten (Ministeriums- und Zollmitarbeiter) konnte die Sendung nach anfänglichen Schwierigkeiten durch den Zoll gebracht werden.

Ankunft der Spende im Krankenhaus Dar Ul Aman, Kabul. Mit Unterstützung der Bundeswehreinheit (CIMIC) konnte das Paket geliefert werden. Ein Zahnarzt der Bundeswehr begleitete.