· 

Tsunami-Opfer brauchen weiter Ihre Hilfe

INDONESISCHE REGIERUNG GIBT GRÜNES LICHT FÜR HILFSLIEFERUNGEN

Es gibt Neuigkeiten aus Indonesien: Vor gut zwei Wochen wurde unseren Partnern vor Ort von der Indonesischen Regierung die Bewilligung erteilt, fehlende Hilfsgüter nach dem verheerenden Tsunami am 29.09. einführen zu dürfen. Wir sind froh darüber, denn nach wie vor ist die Regierung Indonesiens sehr restriktiv, externe Hilfen zuzulassen.

 

Allein das Indonesische Rote Kreuz ist vor Ort für die Verteilung aller Hilfsgüter verantwortlich, also auch für alle Güter anderer NGOs. Das Logistikteam aus Deutschland arbeitete danach auf Hochtouren, so dass die geplanten Flüge mit Hilfsgütern Deutschland bereits verlassen haben. Darunter befanden Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Zelte sowie mehrere Geräte für eine mobile Klinik. Diese Operation kostete ungefähr 900.000 Euro, die aus Spenden und mit einer Zuwendung vom Auswärtigen Amt aufgebracht werden konnten. Das HDZ ist zuversichtlich, dass auch wir mit unserem Aufruf noch weitere Spenden zur Verfügung stellen können,damit das Leid der betroffenen Menschen auf der Insel Sulawesi gelindert werden kann.

 

Fotos © IFRC