Young Dentist unterwegs – Famulatur-Berichte aus aller Welt


„Man diagnostiziert nur das, was man kennt und tut nur das, was man versteht“

Ein Famulaturbericht von Arne Elvers-Hülsemann, cand. med. dent, Uni Kiel

Es war ein lange gehegter Wunsch von mir, während des Studiums auf einer Auslandsfamulatur mein Wissen und meinen Fähigkeiten zu erweitern und dabei Menschen zu helfen. Auf dem Deutschen Zahnärztetag 2017 traf ich Dr. Gerd Hase aus Stuttgart am Stand von Dentist for Africa. Wir kamen ins Gespräch und er erzählte mir von seinem Plan, im Februar 2018 nach Kenia zu reisen – ich könne ihn begleiten, sagte er. Und so begann das Abendteuer Afrika…

 

Download
Famulaturbericht von Arne-Elvers-Hülsemann
Famulaturbericht_Hülsemann.pdf
Adobe Acrobat Dokument 279.1 KB

„Ein extrahierter Zahn verursacht eben nie wieder Kosten“

Britta Lohn und Eva Schroeter sammeln praktische Erfahrungen auf den Philippinen

Nach zehn Semestern Zahnmedizinstudium an der Justus-Liebig Universität in Gießen stand für Britta Lohn (25 Jahre) und Eva Schroeter (26 Jahre) das Examen vor der Tür. Gleichzeitig überlegten sie: „Was machen wir danach?“. Sofort in den Beruf einsteigen, wollten beide nicht. Ihr Traum war es, erst noch etwas von der Welt zu sehen und im Ausland Erfahrungen als Young Dentists zu sammeln. Als sie davon erfuhren, dass das HDZ Famulanten unbürokratisch mit einem Reisekostenzuschuss in Höhe von 500.-€ unterstützt, stand schnell fest: eine Famulatur auf den Philippinen! Anfang 2018 begann das Abendteuer für die beiden…

 

Download
Famulaturbericht von Britta Lohn und Eva Schroeter
Mabuhay_Jan 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 539.6 KB

"Asante Sana"!

Delia Hendricks berichtet über Ihre Erfahrungen in Tansania

Asante sana! (vielen Dank) - dies waren meine letzten Worte zu unseren tansanischen Freunden bevor wir wieder ins Flugzeug zurück nach Deutschland stiegen und die

spannendsten neun Wochen unseres Lebens hinter uns ließen. Meine Kommilitonin, Carolien, und ich sind Zahnmedizin-Studentinnen aus Münster und kommen nun ins neunte Semester. Vor einem Jahr habe ich mich dazu entschieden eine Auslandsfamulatur in Tansania anzutreten. Beim HDZ hatte ich dafür einen Reisezuschuss beantragt, der unbürokratisch genehmigt wurde, worüber ich mich sehr gefreut habe. Auf der Internetseite des zahnmedizinischen Austauschdienstes (ZAD) wurde ich auf den Verein JINO aufmerksam, der praktischer Weise seinen Sitz in Münster hat. Nach einem Afrika-Workshop im Oktober 2016 und einigen Vortreffen fühlte ich mich gut vorbereitet. Mit einem Volunteer-Visum im Gepäck starteten Carolien und ich unsere Reise. In der beiliegenden pdf erfahren Sie, wie es uns ergangenen ist...

Download
Famulaturbericht Tansania von Delia Hendricks
Asante sana.pdf
Adobe Acrobat Dokument 155.7 KB