Nachschlagewerk für die Vorbereitung Ihres Auslandseinsatzes

Download
Hilfsorganisationen_Broschuere_final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB

Viele Zahnärztinnen und Zahnärzte in Deutschland sind ehrenamtlich tätig. Tagtäglich helfen sie Obdachlosen, Drogenabhängigen, Geflüchteten oder Notleidenden in Krisen- und Katastrophengebieten.

Menschliche Zuwendung ist dabei genauso wichtig wie finanzielle, praktische und (zahn-)medizinische Hilfe.

Das Engagement reicht von großen international tätigen Organisationen bis zu lokalen Initiativen,

die vor der eigenen Haustür aktiv sind. Für die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) ist es „Ehrensache“, das breitgefächerte gesellschaftliche und soziale Engagement der vielen Kolleginnen und Kollegen durch koordinierende Tätigkeiten und Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen.

Zudem ist sie seit 2010 offizielle Schirmherrin der Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte, der größten zahnärztlichen Hilfsorganisation. Im gesamten Netzwerk der BZÄK sind derzeit rund 70 zahnärztliche Hilfsprojekte und -organisationen vertreten.

Gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen ist ein wesentliches Element der Zahnmedizin

als Heilberuf – das zeigen die engagierten Kolleginnen und Kollegen Tag für Tag.

Gesundheit und Menschenwürde stehen jedem Menschen unabhängig von Herkunft oder

aktueller Lebenssituation zu. Das altruistische Eintreten für unsere Mitmenschen ist eine

wichtige Ergänzung zu unserem beruflichen Einsatz.