· 

Schulbildung für Flüchtlingskinder in Istanbul

Christliche Werte und Hygienekonzepte

„Schulbildung für Flüchtlingskinder“ – so lautet das Motto der Salesianer Don Boscos im Falle der privaten EVRIM-Schule in Istanbul. Die Partnerorganisation des HDZ finanziert darin Flüchtlingskindern den Schulbesuch für zwei volle Jahre. Für die meisten ist es die einzige Chance auf einen normalen Schulalltag unter Gleichaltrigen aller Glaubensrichtungen in der türkischen Metropole. Der Grund: Flüchtlingskinder dürfen keine staatlichen türkischen Schulen besuchen, da ihre Eltern keine Arbeitserlaubnis haben und keine finanzielle Unterstützung erhalten. Grund genug für das HDZ, dieses Projekt mit zu unterstützen. „Der Stadtteil, in dem die Privatschule liegt, ist ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen und Religionen“, erläutert Dr. Winter. „Es ist daher wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen frühzeitig eine Schule besuchen und Werte wie soziale Verantwortung, Toleranz anders Gläubigen gegenüber und Friedenserziehung vermittelt bekommen, so wie dies dort der Fall ist“. Die HDZ-Spende in Höhe 17.000 Euro trägt aber auch dazu bei, einen großen Teil des staatlich geforderten Hygienekonzepts umzusetzen. 420 Schülerinnen und Schüler freuen sich nun über die neue Corona‐Konforme Ausstattung mit Einzeltischen und besseren Stühlen. Die Hygiene‐Maßnahmen werden dazu beitragen, sich an der Schule wohl zu fühlen und weniger Angst vor Ansteckung zu haben. „Und wer sich wohl fühlt, der lernt besser“, sagt Pater Simon Härting von der Don Bosco Mission.