Handreichung

Ethisch-rechtliche Gesichtspunkte bei zahnärztlichen Hilfseinsätzen im Ausland

In zahlreichen Ländern der Welt ist die zahnmedizinische Versorgung der Bevölkerung nicht in ausreichendem Maße gewährleistet. Um den betroffenen Menschen zu helfen, entscheiden sich daher viele Zahnärzte und Zahnärztinnen für ehrenamtliche Einsätze im Ausland – darunter auch Studierende, etwa im Rahmen einer Famulatur oder der Tätigkeit in einer Hilfsorganisation.

 

Doch oft findet der Hilfseinsatz unter schwierigen Rahmenbedingungen statt, oder er ist privat initiiert und mit einer touristischen Reise in das betreffende Entwicklungsland verwoben oder. mit den Verantwortlichen vor Ort nicht (hinreichend) abgestimmt. Diese und weitere, ähnliche Aspekte können zu spezifischen ethischen und/oder rechtlichen Konflikten führen. Auch der konkrete Aufgaben- und Einsatzbereich von Studierenden in derartigen Einsätzen wirft Fragen auf. Vor ebendiesem Hintergrund soll die vorliegende Handreichung eine Orientierung bieten.

Das PDF liegt zum Download auf der Website der Bundeszahnärztekammer.

Die Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte (HDZ) steht unter der Schirmherrschaft von

unter dem Patronat von

und ist Mitglied der

Spendenkonto

Deutsche Apotheker- und Ärztebank

IBAN: DE28300606010004444000

BIC:    DAAEDEDDXXX

Zustiftung

Deutsche Apotheker- und Ärztebank

IBAN: DE98300606010604444000

BIC:   DAAEDEDDXXX

Über soziale Netzwerke teilen