Altgold (Zahnersatz)


Neben Sachspenden von Firmen, Ärzten, Zahnärzten bildet die Sammlung von Zahn- und Altgold die wichtigste Einnahmequelle für das HDZ. Die Gold- und Silberscheideanstalten Degussa und Heraeus (Hanau) verarbeiten in einem aufwendigen Prozess dieses Gold kostenlos und stellen den Materialwert ohne irgendwelche Abzüge uns zur Verfügung.

 

Altgoldspenden in der Zahnarztpraxis

Das HDZ ist seit 1987 mit der (Zahn-)Altgoldsammlung erfolgreich, weil sie von vielen deutschen Zahnpraxen darin unterstützt wird. Mittlerweile sind weitere segensreiche Altgold- Aktionen bundesweit unterwegs und immer geht es um die mögliche Verwertung des im Eigentum des Patienten stehenden Edelmetalls – nämlich für einen guten Zweck. Patienten sind in der Regel unsicher auf diesem Gebiet und dankbar für kompetente Ratschläge durch ihren Zahnarzt.

 

Es gibt drei Möglichkeiten der Altgoldverwertung:

Variante 1

Die Verwertung geschieht durch den Patienten selbst, denn die Krone gehört ihm.

Variante 2

Der Patient übergibt sein Altgold dem Zahnarzt oder Zahntechniker zum Recycling.

Variante 3

Wenn sich der Patient entschlossen hat, mit seinem Altgold etwas Gutes zu tun, kann er es einer karitativen Organisation spenden.

 

Meistens hat er sich in der Vergangenheit zusammen mit den Ansprechpartnern in seiner Zahnpraxis entschieden, den ausgedienten, goldhaltigen Zahnersatz dem Hilfswerk Deutscher Zahnärzte zu spenden.

Diese direkte Altgoldspende des Patienten wird stets mit einer Zuwendungsbestätigung (für das Finanzamt) quittiert. Dies ist bundesweit einmalig!

Das HDZ lebt vom Engagement und Spenden vieler Menschen. Gerade das Spenden von Altgold ist dabei nach wie vor eine wichtige Quelle. Nur durch die besondere Spendenbereitschaft der Patienten kann das berufsständische Hilfswerk weiterhin in karitative Projekte investieren und die Lebensbedingungen vieler Bedürftiger weltweit verbessern.

Die Projektarbeit der Stiftung ist so vielfältig wie die Länder, in denen sie stattfindet: Sie reicht von umfangreichen Soforthilfemaßnahmen für Katastrophengebiete wie Philippinen über den Bau von Schulen, Waisenhäusern, Sozialstationen und (zahn-)medizinischen Einrichtungen bis hin zum Bau von Wasseraufbereitungsanlagen und aktiven zahnärztlichen Hilfseinsätzen.

Weit über 1.000 Projekte in 60 Ländern im Wert von mehr als 33 Mio. Euro hat die Stiftung seit seiner Gründung bereits realisiert. und steht seit 10 Jahren unter Schirmherrschaft der Bundeszahnärztekammer.

Durch langjährige, z.T. bittere Erfahrungen mit dem Fiskus kann das HDZ nur abraten, Sammeldosen in Praxen aufzustellen. Das anonyme Sammeln führt immer zu steuerpflichtigen „Einnahmen“ und hat in der Vergangenheit zu „lästigen“ Auseinandersetzungen mit den Finanzbehörden geführt.

Deswegen fordern Sie bitte weiterhin Unterlagen (Flyer, Versandbeutel, Infos etc.) für Ihre Patienten beim HDZ an. Die HDZ-Stiftung erhebt keine Gebühren und macht dafür keine Abzüge.

Download
Information Altgoldspenden Zahnarztpraxis
HDZ-Information-Altgoldspenden_in_der_Za
Adobe Acrobat Dokument 98.9 KB

Sie wollen Ihr Altgold-Zahnersatz an das HDZ spenden?

Senden Sie bitte Ihren alten, unbrauchbaren Altgold-Zahnersatz mit diesem Begleitschreiben an uns. Ihre persönlichen Daten werden von uns in eigener Sache verwendet und nicht an dritte Personen / Organisationen weitergegeben.


Download
Begleitschreiben HDZ Spende
Begleitschreiben HDZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 75.1 KB

Download
Anforderung Altgoldunterlagen
Zum Download
Anforderung-Altgoldunterlagen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 174.3 KB

Download
Anforderung Altgoldunterlagen - Zahnstation für Zahngesundheit Maasai
Anforderung-Altgoldunterlagen (Zahnstati
Adobe Acrobat Dokument 179.6 KB

Download
Anforderung-Altgoldunterlagen für Aktion-Z "Herzenssache"
Anforderung-Altgoldunterlagen f. Aktion-
Adobe Acrobat Dokument 171.8 KB

Download
Anforderung Altgold “Nordrhein-Myanmar”
Anforderung-Altgoldunterlagen_Aktion-Z-N
Adobe Acrobat Dokument 172.6 KB